La Gomera

de en fr

La Gomera, Insel mit der grünen Seele

Nationalpark Garajonay
Nationalpark Garajonay, La Gomera

La Gomera ist eine sehr vielseitige Insel, jedes Tal trägt seinen ganz eigenen Charakter. Von der Inselmitte (hier erstreckt sich der Nationalpark) ziehen sich die Täler zur Küste hinab.

Die südlichen Regionen (Südwesten/ Süden/ Südosten) der Insel unterscheiden sich klimatisch vom Norden. Der Norden (Vallehermoso/ Hermigua) ist generell fruchtbarer, dadurch auch landschaftlich ausgesprochen reizvoll und bei Wanderern sehr beliebt.

Massentourismus vergleichbar mit beispielsweise Teneriffa gibt es auf La Gomera nicht. Auf La Gomera ist Valle Gran Rey der touristische Hauptort der Insel. San Sebastián ist die Hauptstadt der Gomeros. Beide Orte haben ihren ganz eigenen Reiz. Gemeinsam ist ihnen eine gute Infrastruktur mit teils sehr guten Restaurants und schöne Strände.

Zum Wandern eigenen sich alle Regionen der Insel. Schöne Strände gibt es in Valle Gran Rey, Alojera, Playa Santiago und San Sebastián de la Gomera. An den Sonnenuntergängen erfreuen Sie sich in Valle Gran Rey, Taguluche und Alojera. Mit dem Mietwagen sind Sie flexibel und unternehmen Tagestouren.